Auto Polizei Nacht Unfall
Foto: shutterstock/zef art

In einer Polizeiwache im Nordkaukasus sollen zwei Angehörige der russischen Nationalgarde einen 34-jährigen Mann erschossen haben.

Die beiden Verdächtigen seien in der Stadt Machatschkala wegen Mordes festgenommen worden, teilte das Ermittlungskomitee der russischen Teilrepublik Dagestan am Sonntag mit.

Der Mann soll am Samstagabend in einem Dienstzimmer getötet worden sein und zahlreiche Schusswunden aufgewiesen haben. Die Verdächtigen gehören einer Sonderheit des Innenministeriums an.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von МВД Дагестана (@mvd.dagestan)

Hunderte Menschen demonstrierten vor der Dienststelle gegen Willkür, Gewalt und Verbrechen der Polizei. Nach Angaben des Innenministeriums waren 140 Sicherheitskräfte im Einsatz, um die Lage zu kontrollieren.

Hintergrund des Verbrechens sei ein Streit um ein Grundstück gewesen, hieß es. Bei dem Getöteten soll es sich um den früheren Bürgermeister eines Dorfes gehandelt haben.

Quelle: dpa