Polizei Wagen Blaulicht
Foto: Shutterstock/Christian Horz

Laute Schreie aus der Nachbarwohnung ließen einen Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Mutterstadt (Rheinland-Pfalz) am Sonntagabend Schlimmes befürchten – er verständigte sicherheitshalber die Polizei.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, stellten sie allerdings fest, dass sie es nicht etwa mit einem Fall häuslicher Gewalt zu tun hatten oder jemand Hilfe brauchte, wie die Polizei in Schifferstadt am Montag berichtete.

Der 13 Jahre alte Nachbarjunge hatte ein Computerspiel gespielt und sich dabei in ziemlich lautstarke Begeisterung gesteigert. Nach der Ermahnung, jetzt etwas leiser beim Monster-Abballern zu sein, konnte er weiterspielen.

>> Kurioser Notruf in Aachen: Vier gebärende Frauen schreien gleichzeitig – die Polizei kommt <<

Und sein Nachbar war auch beruhigt, dass es nebenan nicht zu einem Gewaltverbrechen gekommen war.

>> Notruf gewählt! Frau liegt schreiend auf dem Boden, aber das soll so sein <<

>> Laute Schreie: Zahnarztbesuch löst Polizeieinsatz aus <<

>> Hunde und Hubschrauber im Einsatz: Schmerzerfüllte Schreie lösen große Suchaktion aus <<

Quelle: dpa