Mann Auto Alkohol betrunken
Foto: Monika Gruszewicz/Shutterstock.com

Ein Autofahrer ist an einer Polizeiwache in Hilden bei Düsseldorf vorgefahren, um Nachbarn anzuzeigen. Allerdings war er nicht ganz nüchtern.

Der 50-Jährige war schon mehreren Polizisten aufgefallen, als er sein Auto auf dem Parkstreifen für Einsatzfahrzeuge der Polizei abstellte. Als er in dann in der Wache sagte, er wolle eine Anzeige wegen Nachbarschaftsstreitigkeiten aufgeben, schlug den Polizisten eine Alkoholfahne entgegen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Ein Atem-Alkoholtest zeigte fast 1,9 Promille an. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein und leiteten ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein. Sein Auto musste er stehen lassen.

Für die von ihm eigentlich beabsichtige Anzeige soll er noch einmal wieder kommen – und das im nüchternen Zustand.

Quelle: dpa