Mann fährt Porsche von Ehefrau zu Schrott – dann haut er ab

Ein Autofahrer ist nach einem Unfall im Berliner Stadtteil Grunewald aus seinem schwer beschädigten Wagen geflohen.
Polizei Unfall Blaulicht
Foto: Shutterstock/David M. Skiba

Ein Porsche-Ffahrer ist nach einem Unfall im Berliner Stadtteil Grunewald aus seinem schwer beschädigten Wagen geflohen. Das Auto sei in der Nacht zum Samstag deutlich zu schnell über eine Mittelinsel auf dem Hohenzollerndamm im Südwesten der Stadt gerast und auf die Seite gekracht, teilte die Polizei mit.

Nachdem Zeugen den anscheinend unverletzten Fahrer über den Kofferraum aus dem Wagen gezogen hätten, soll der Mann von der Unfallstelle davongelaufen sein. Polizeibeamte fanden im Auto ein Handy und einen Schlüssel. Man prüfe nun, ob es sich bei dem Verschwundenen um den 49 Jahre alten Ehemann der Fahrzeughalterin handle. Laut „Bild“ war der Mann bei der nächtlichen Befragung der Ehefrau durch die Polizei nicht zu Hause.

Eine Zeugin soll nach den Angaben vom Samstag außerdem eine zweite Person im Wagen gesehen haben – auch das werde derzeit ermittelt. Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung berichtet.

Das könnte dich auch interessieren:

dpa