Coronavirus Impfzentrum Schwerin
Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Ein Mann hat im Schweriner Impfzentrum versehentlich eine fünffache Dosis des Corona-Impfstoffes von Biontech/Pfizer gespritzt bekommen.

Der Betroffene hat nach Angaben der Stadtverwaltung keine Beschwerden. Er sei vorsorglich zur Beobachtung in die Helios-Kliniken gebracht worden.

Schwerins Impfmanager bezeichnete den Vorfall gegenüber der „Schweriner Volkszeitung“ als „bedauerlichen Zwischenfall“.

>> Impfzentrums-Mitarbeiterin lässt Biontech-Ampulle fallen – und spritzt dann Kochsalzlösung <<

Es seien in dem Fall am Donnerstag die Behälter mit verdünntem und unverdünntem Impfstoff verwechselt worden.

>> Mann klaut Spritzen mit Corona-Impfstoff aus Impfzentrum <<

Quelle: dpa