Mann baut betrunken Unfall – und versteckt sich im Wassergraben

Weil er betrunken einen Unfall gebaut hatte, versuchte ein Mann, sich vor der Polizei in einem Wassergraben zu verstecken. Die Beamten fanden ihn aber.
Unfall Polizei Blaulicht
Ein Polizeiwagen zeigt ein Unfall-Signal an. Foto: Stefan Puchner/dpa
Unfall Polizei Blaulicht
Ein Polizeiwagen zeigt ein Unfall-Signal an. Foto: Stefan Puchner/dpa

Wer betrunken einen Unfall baut, weiß meistens schon, was auf ihn zukommt. Manch einer möchte daher am liebsten gleich im Erdboden versinken. In Plön (Schleswig-Holstein) hat sich ein stark betrunkener Autofahrer nach einem Unfall in einem Wassergraben versteckt. Vergeblich, denn Polizisten entdeckten den Mann wenig später.

Der 30-Jährige war in der Nacht zum Samstag mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und mit mehreren Pollern, einem Baum und einer Parkbank kollidiert, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Promillewert von 2,53.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: 

dpa