Coronavirus - Strand von Arenal auf Mallorca
Foto: Clara Margais/dpa

Ein niederländischer Urlauber auf Mallorca ist nach einer Prügelattacke mehrerer seiner Landsleute im Krankenhaus gestorben.

Die Polizei hatte den 27-Jährigen nach eigenen Angaben am Mittwoch vergangener Woche früh morgens bewusstlos und mit schweren Kopfverletzungen an der Playa de Palma gefunden.

Am Sonntag sei der Mann im Inselkrankenhaus Son Espases gestorben, bestätigte ein Sprecher am Dienstag. Ein Motiv für die Tat wurde zunächst nicht bekannt. Die jungen Leute hätten auch andere Passanten angegriffen und verletzt.

>> Nächtliches Party-Verbot! Mallorca verschärft Corona-Regeln drastisch <<

Ein verdächtiger Niederländer (18) sei noch auf der Insel festgenommen worden. Gegen acht weitere bereits abgereiste Landsleute sollten nun internationale Haftbefehle erlassen werden, schrieb die „Mallorca Zeitung“. Alle seien im Alter zwischen 18 und 20 Jahren.

Der südliche Abschnitt der Playa de Palma rund um den Balneario 1 gilt als niederländische Hochburg. Wie auch rund um den Ballermann wird dort seit Wochen teils exzessiv am Strand und auf der Promenade gefeiert, schrieb die Zeitung.

>> Mallorca: Deutscher Junge bei Sturz aus Hotel in Cala Millor schwer verletzt <<

Quelle: dpa