Polizei Mallorca Magaluf
Foto: Clara Margais/dpa

Es ist kaum zu glauben, was sich vor einigen Tagen auf der Urlaubsinsel Mallorca zugetragen hat. Eine Mutter hat ihren zehn Jahre alten Sohn alleine im Auto zurückgelassen und abgeschlossen. Der Grund ist schier unglaublich!

Der Notruf kam laut eines Berichts der „Mallorca Zeitung“ um 2 Uhr in der Nacht. Zu dieser Zeit war der Junge schon einige Stunden im Fahrzeug eingesperrt. Als die Polizisten am Ort des Geschehens in Palma de Mallorca ankamen, fanden sie das verängstigte Kind im abgeschlossenen Auto im Viertel Es Vivero. Der arme Junge hatte sich nach Angaben der Beamten bereits in die Hose gemacht.

Aber warum zum Teufel hatte die Mutter ihr Kind denn eingesperrt? Der Sohn sagte den Polizisten, dass seine Mutter in einer Bar in der Nähe ist. In einer Bar? Ganz genau! In einer Bar! Zum Saufen! Man mag es kaum glauben, aber die Frau wollte einfach mal in aller Seelenruhe einen trinken gehen.

Die Beamten fragten sich bei Passanten durch und fanden die Frau nach einer kurzen Suche schließlich – stark betrunken. „Mein Sohn war müde und ich hatte Lust auszugehen“, erklärte sie den Polizisten lapidar.

Und dann wurde sie dreist und log, bis sich die Balken biegen. Sie habe alle zehn Minuten nach ihrem Sohn gesehen. Weil die Polizisten allerdings zuvor etwa eine halbe Stunde bei dem Sohn waren und sie nicht auftauchte, konnte die Aussage nicht stimmen.

Mutter sperrte ihre Tochter in Hundebox – jetzt muss sie selbst hinter Gitter

Und die Geschichte wird noch heftiger. Andere Gäste der Lokalität behaupteten später, dass es nicht das erste Mal war, dass die Frau ihren Sohn für eine kleine Alkohol-Party im Auto zurückgelassen habe.

Die Polizei setzte die Frau mit ihrem Sohn dennoch in ein Taxi. Doch so leicht kommt sie nicht davon, das Jugendamt ermittelt nach dem unglaublichen Vorfall bereits. Wir gehen stark davon aus, dass es ein Nachspiel für die Mutter gibt.