Stephie Leigh ließ ihre Kinder nur kurz allein. Doch denen reichte diese Zeit, um ihre Mutter zum Weinen zu bringen: Ihr Sohn Teddy hatte den elektrischen Rasierer der Familie gefunden und sich sowie seinen beiden Geschwistern einen Großteil ihrer Haare rasiert.

Auf einem Video, das Leigh zunächst auf Instagram geteilt hatte und Ian Hagadarn, der Onkel der Kinder, später auf Twitter veröffentlichte, ist zunächst die weinende Mutter zu sehen. „Ich weine, weil – schaut selbst“, sagt sie und wechselt dann die Kamera. Ihre Kinder Teddy und Eloise stehen etwas beschämt in der Küche und schnell wird klar warum. Teddys Oberkopf ist vollständig rasiert, nur noch eine kleine Strähne liegt auf seiner Stirn.

Tochter Eloise scheint im ersten Moment unversehrt zu sein – bis ihre Mutter sie auffordert sich umzudrehen. „Oh mein Gott“, schluchzt Leigh, während das kleine Mädchen seinen kahlen Hinterkopf in die Kamera hält. „Magst du deinen Haarschnitt?“, fragt sie. „Nein“, antwortet Eloise. Eine spätere Sequenz zeigt zudem: Auch Fred, das Nesthäkchen der Familie, wurde Opfer der Haarschneide-Künste von Teddy.

Am unzufriedensten scheint Eloise zu sein. „Mami, ich sehe aus wie ein Junge“, sagt sie. „Nein, du siehst nicht aus wie ein Junge“, antwortet Leigh, „du siehst aus wie ein wunderschönes Mädchen. Du bist wunderschön. Es ist egal, es ist süß, wir bekommen das hin.“ Und obwohl auch Freddy ihr Mut zuspricht, ist Eloise nicht überzeugt: „Mami, kannst du deine Haare auf meine legen?“

Doch statt einer Perücke gab es zumindest für das Brüderpaar eine Glatze. Ob Eloise dasselbe Schicksal ereilte, ist nicht bekannt, kann aber durchaus angenommen werden.

Innerhalb kürzester Zeit ist das Video zum viralen Hit geworden, über 7,5 Millionen Mal wurde es aufgerufen und über 200.000 Mal retweetet. Und vermutlich haben sich alle Beteiligten mittlerweile mit der Situation abgefunden. Denn, wie Stephie Leigh selbst sagte: „Es sind nur Haare, die wachsen nach.“

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!