Foto: dpa
Foto: dpa

Ex-Bundesliga-Profi Nicklas Bendtner sieht sich schweren Vorwürfen ausgesetzt. Dänischen Medienberichten zufolge soll der „Lord“ in Kopenhagen einen Taxifahrer angegriffen und verletzt haben.

Die Polizei bestätigte den Namen des mehrfachen Nationalspielers zwar nicht. Das Nachrichtenblatt „B.T.“ beruft sich jedoch auf Informationen des Taxiunternehmens des betroffenen Fahrers. Ein Dantaxi-Sprecher teilte mit, dass „Bendtner“ der Name sei, den der Fahrer gemeldete hätte. „Wir sind zutiefst erschüttert.“

Der Vorfall soll sich in der Nacht zum Sonntag ereignet haben. Weiter heißt es, der Taxifahrer sei mit einem Kieferbruch in ein Kopenhagener Krankenhaus eingeliefert worden. Warum es zu der Auseinandersetzung kam, ist nicht bekannt.

Bendter spielte in der Bundesliga beim VfL Wolfsburg, erzielte dort drei Treffer in 31 Spielen. Seine Profikarriere begann er einst beim FC Arsenal in der englischen Premier League. Aktuell steht er in Norwegen bei Rosenborg Trondheim unter Vertrag, gewann 2017 sogar die Torjägerkrone.

Immer wieder machte Bendtner mit Skandalen auf sich aufmerksam, wurde unter anderem 2013 wegen einer Alkoholfahrt festgenommen. Seinen Beinamen „Lord“ bekam Bendtner aufgrund einer Beziehung mit der Adligen Caroline Fleming.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!