Polizei Blaulicht Symbolbild
Foto: Jaromir Chalabala/Shutterstock

Die entlarvte Gastgeberin einer illegalen Lockdown-Party in Birmingham hat versucht, die Polizei mit einem Bademantel in die Irre zu führen.

Die Frau hatte den Mantel wohl schnell übergeworfen und das Licht ausgemacht, als die Polizei in der Nacht zum Samstag kam, um eine Party in ihrer Wohnung aufzulösen – allerdings trug sie noch ihre Ohrringe und Fake-Wimpern.

Auf einem von der Polizei veröffentlichten Video ist zu hören, wie die Polizisten die Frau befragen und schließlich die mehr als ein Dutzend Partygäste zum Gehen auffordern. Drei davon nahm die Polizei wegen Beleidigungen fest.

In einem anderen Haus in Birmingham wurde sogar eine Party mit mehr als 50 Gästen aufgelöst. Hier ist das Video zu dem Vorfall:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Die West Midlands Police berichtet von einer Zunahme der illegalen Feiern während des aktuellen und bereits seit Anfang Januar andauernden harten Corona-Lockdowns – teilweise sogar aufwendig organisiert mit DJs und VIP-Bereichen. Außerdem würden die Veranstalter raffinierter darin, die Partys geheim zu halten. Kriminalkommissar David Jamieson berichtete dem „Guardian“ von einem „Anstieg der Aggressivität der involvierten Personen“. Bei vielen habe sich während des Lockdowns viel Frustration angesammelt.

Illegale Partys in Corona-Zeiten sind kein britisches Alleinstellungsmerkmal. Weltweit verstoßen täglich zahlreiche Menschen gegen die Coronaschutzmaßnahmen und treffen sich mit zu vielen Menschen. Oder sie veranstalten tatsächlich echte Partys mit mehreren Hundert Gästen. So wie in diesem Beispiel in der britischen Hauptstadt London:

>> Mit Hundestaffel und Hubschrauber! Polizei geht gegen illegale Party mit 300 Feiernden vor <<

Obwohl es kein britisches Problem ist, haben wir noch ein Beispiel aus dem Vereinigten Königreich. Bei der Schließung eines illegalen Clubs mit etwa 150 Gästen wurden Polizisten mit Flaschen beworfen. Ein Beamter wurde leicht verletzt, als Feiernde flüchteten, wie die Polizei in Birmingham mitteilte:

>> Polizei schließt Club mit 150 Gästen in England – Flaschenwürfe <<

Quelle: mit Agenturmaterial der dpa