„Ich hoffe auf eine Frau, die sich in Namibia verliebt“, sagte Rinderzüchter Jörn zu Beginn der aktuellen „Bauer sucht Frau“-Staffel. Nun hat der 38-Jährige aber eine Frau gefunden, die sich auch in ihn verliebt hat. Der Bauer hat Nägel mit Köpfen gemacht.

In der Kuppel-Sendung hat der 38-Jährige die zehn Jahre jüngere Oliwia kennengelernt und die Beiden haben schnell zueinander gefunden. Die Polin war über mehrere Monate auf Jörns Farm in Afrika zu Gast und schnell gab es für die Übersetzerin nur die Sprache der Liebe.

Zum romantischsten Moment des jungen Liebesglücks kam es aber auf europäischen Boden – genauer gesagt in Oliwias Heimat. Wie die „Bild“ berichtet, entschied sich der 38 Jahre alte Bauer für einen unkonventionellen Antrag: Er legte seiner Liebe einen Ring auf die Schulter.

„Oliwia schimpft jetzt noch, dass ich nicht auf die Knie gegangen bin“, sagte der Bauer der Zeitung. Das erste Ja-Wort gab es aber trotzdem am „Meerauge“, einem See im Süden Polens, das zweite – dann vor dem Traualtar – wird bald folgen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!