Foto: blurAZ / shutterstock.com
Foto: blurAZ / shutterstock.com

Im Leben kommt es erstens anders, und zweitens als man denkt. Selbst, wenn man romantische Pläne verfolgt. In der Nähe von Karlsruhe war ein Paar in der Nacht zum Mittwoch auf das Dach einer Schule geklettert, um dort ihrer Liebe freien Lauf zu lassen und Sterne zu beobachten.

Doch das Ende vom Lied ist bitter: Die Feuerwehr musste kommen. Der 20 Jahre alte Mann war im Lüftungsschacht der Schule stecken geblieben, nachdem sich die Turteltäubchen dazu entschlossen hatten, vom Dach ins Gebäude zu klettern. Nach wenigen Metern rutschte der junge Mann ab und stürzte rund sechs Meter tief in den Schacht.

Seine Freundin ließ zur Rettung ein Bettlaken herunter vergeblich. Sie rief schließlich die Feuerwehr. Die ließ einen Feuerwehrmann kopfüber in den Schacht hinab und rettete den Romantiker in den frühen Morgenstunden.

Die Aktion verursachte einen Schaden von etwa 10.000 Euro mehr als 50 Rettungskräfte waren im Einsatz. Der 20-Jährige kam wegen Dehydrierung ins Krankenhaus, konnte danach aber nach Hause. Eines ist sicher: Diese Liebes-Nacht wird er so schnell nicht vergessen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)