Foto: Shutterstock/kubicka
Foto: Shutterstock/kubicka

Nach einem Streit ist in einem Berliner Café am späten Donnerstagabend ein Mann durch Schüsse lebensgefährlich verletzt worden.

Ein weiterer Gast sei durch einen Streifschuss leicht verletzt worden, teilte die Polizei in der Hauptstadt am Freitag mit. Die Hintergründen waren noch unklar.

Der lebensgefährlich verletzte 54-Jährige war demnach gegen 23.00 Uhr in einem Lokal im Stadtteil Tiergarten mit einem Unbekannten in Streit geraten, der das Geschäft betrat und auf ihn zu kam. Nach einem Gerangel soll sich der Unbekannte zunächst entfernt haben, kehrte dann aber nach kurzer Zeit zusammen mit einem Begleiter zurück. Dieser schoss dann mehrfach auf den 54-Jährigen.

Dabei wurde auch ein neben ihm sitzender Mann im Alter von 59 Jahren durch den Streifschuss verletzt. Die mutmaßlichen Täter flohen mit einem Auto. Rettungskräfte brachten das lebensgefährlich verletzte Opfer in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)