Foto: Mammut Vision/shutterstock (Symbolbild)
Foto: Mammut Vision/shutterstock (Symbolbild)

Zu einem tragischen Arbeitsunfall kam es am Dienstagnachmittag im Kreis Sigmaringen. Ein 82 Jahre alter Landwirt ist mit seinem Radlader tödlich verunglückt und dabei an der verladenen Gülle erstickt.

Wie die Polizei Konstanz am Mittwoch mitteilte, wollte der Bauer am Dienstag mit der Schaufel seines Radladers auf seinem Anwesen Gülle verladen. Als er diese von einem Sammelbecken an eine andere Örtlichkeit bringen wollte, kippte der Mann an einer Steigung mit dem Fahrzeug um.

Der Radlader fiel über die Längsseite nach links und begrub den 82-Jährigen unter sich. Die transportierte Gülle floss über den Mann des Kopfes und führte nach Auskunft des Notarztes zu seiner Erstickung.

(Mit Agenturmaterial (dpa))