Foto: LKA Niedersachsen/Kay Nietfeld/dpa
Foto: LKA Niedersachsen/Kay Nietfeld/dpa

Nach einigem Wirbel um ein Fahndungsbild der niedersächsischen Polizei, mit dem ein Falschgeldbetrüger gesucht wird, steht nun fest: Der Polizeizeichner hat sich bei seiner Arbeit tatsächlich von Hollywood-Schauspieler Nicolas Cage inspirieren lassen.

„Das Phantombild wurde nach Aussage einer Zeugin gefertigt, die den mutmaßlichen Täter mit den Worten beschrieb: ‚Der sah aus wie Nicolas Cage, nur jünger'“, teilte das Landeskriminalamt in Hannover am Montag mit. Der Zeichner habe sich an einem Foto von Cage orientiert.

Das Phantombild sei erst dann für die Öffentlichkeitsfahndung eingesetzt worden, nachdem ein richterlicher Beschluss vorlag und es von Seiten der Justiz freigegeben wurde. Mit dem Phantombild wird ein Mann gesucht, der in Oyten bei Bremen mit einem falschen Fünfziger bezahlen wollte.

Im vergangenen Jahr erheiterte schon einmal ein Phantombild des LKA Niedersachsen die Öffentlichkeit, nachdem in Buxtehude eine Frau auf der Straße ausgeraubt worden war. Damals zeigte das Bild einen Mann, der wie der Rapper Bushido mit Basecap aussah. Die Polizei räumte später ein, dass tatsächlich ein Bild des Rappers als Grundlage gedient hatte.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)