Foto: dpa
Foto: dpa

Beamte der Indiana State Police staunten nicht schlecht, als ihr bei einer Drogenrazzia ein Haufen Ecstasy-Pillen in die Hände fiel. Das Kuriose: Die Tabletten der Partydroge zeigten das Gesicht von US-Präsident Donald Trump.

Vergangenen Monat tauchten im US-Bundesstaat Indiana die Ecstasy-Pillen mit dem Konterfei des US-Präsidenten auf, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Vorderseite der kleinen orangefarbenen Pillen schmückt Trumps Konterfei, auf der Rückseite ist in Anlehnung an den berühmten Wahlkampfslogan der Schriftzug „Great Again“ eingraviert.

Die Bilder aus dem Polizeibericht sorgten in den sozialen Medien schnell für Belustigung. Ein Twitter-Nutzer etwa warnte vor den Trump-Pillen: „Sie wurden mit Lügen und Hass gestreckt“. Ein anderer schrieb, die Tabletten würden zwar einen tollen Rausch verheißen, „aber sie lassen dich deprimiert zurück und du wirst merken, dass du eine Menge Geld für sie verschwendet hast“.

Es ist nicht das erste Mal, dass Ecstasy-Pillen in Trump-Form auftauchen. Im August 2017 fand die Autobahnpolizei bei Osnabrück 5000 Ecstasy-Tabletten mit dem Konterfei des US-Präsidenten, als sie einen Vater und seinen Sohn in einem Auto mit österreichischer Zulassung kontrollierte. Die Gravur „TRUMP NL“ auf den damals gefundenen Tabletten lässt auf einen Ursprung in den Niederlanden schließen. (AFP)