Foto: Marie Charouzova/shutterstock
Foto: Marie Charouzova/shutterstock

Ob sich dafür jemand findet? Die Gemeinde Insel Hiddensee sucht einen Angestellten, der Pferdeäpfel aufsammelt. Tag für Tag, 40 Stunden in der Woche.

Die kuriose Stellenausschreibung lässt sich tatsächlich auf der Homepage des beliebten Urlaubsorts finden. Weil das Autofahren auf der 1000-Einwohner-Insel verboten ist, sind Pferdekutschen ein viel genutztes Fortbewegungsmittel. Doch die Tiere hinterlassen Spuren, die nun von einem Arbeiter auf Vollzeitbasis weggeschafft werden sollen.

„Tägliche Beräumung von Pferdekot auf den öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen auf der Insel Hiddensee“, so die komplette Stellenbeschreibung.

Weil Pferde naturgemäß auch an Wochenend- und Feiertagen ihre Notdurft verrichten, wird die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten vorausgesetzt. Interessant: Eine „teamorientierte Arbeitsweise“ sowie „technisches Verständnis und gute handwerkliche Fähigkeiten“ sollte der Jobsuchende ebenfalls vorweisen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!