Frau bei Spaziergang mit Enkeln von Auto angefahren und gestorben

Horror-Unfall in Rheinland-Pfalz: Eine Frau wird beim Spaziergang mit ihren Enkeln von einem Auto angefahren. Die Großmutter starb, die Kinder blieben bei dem heftigen Aufprall unverletzt. Gegen de Fahrer wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.
Unfall Polizei Blaulicht
Ein Polizeiwagen zeigt ein Unfall-Signal an. Foto: Stefan Puchner/dpa
Unfall Polizei Blaulicht
Ein Polizeiwagen zeigt ein Unfall-Signal an. Foto: Stefan Puchner/dpa

Bei einem Spaziergang mit dem wenige Monate alten Enkel im Kinderwagen und dessen elfjähriger Schwester ist eine 60-Jährige am Rand einer Landstraße in Kriegsfeld (Rheinland-Pfalz) von einem Auto angefahren und getötet worden.

Auch der Kinderwagen des Babys sei am Donnerstagnachmittag vom Wagen eines 71-Jährigen erwischt und durch die Luft geschleudert worden, sagte ein Sprecher der Polizei. Der kleine Junge sei aber unverletzt geblieben und zur Überwachung in ein Krankenhaus gekommen. Die Frau starb in einer Klinik, die Elfjährige wurde nicht verletzt.

Der 71-Jährige habe vermutlich gegen das Rechtsfahrgebot verstoßen: Die drei waren demnach am von ihm aus gesehenen linken Straßenrand unterwegs, teilte die Polizei mit. Ein Kriseninterventionsteam sei zur Unfallstelle im Donnersbergkreis etwa 50 Kilometer südlich von Mainz gerufen worden, sagte der Polizeisprecher.

>> Kleinkind vor Kita von Auto der Eltern überrollt – tot <<

Ein solches Team betreut bei psychisch traumatisierenden Unfällen. Gegen den Mann wurden – wie bei einem tödlichen Unfall üblich – Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung aufgenommen.

>> Kleines Mädchen überlebt Sturz aus dem dritten Stock schwer verletzt <<

dpa