Carnival Valor
Foto: Shutterstock/ATGImages

Eine fatale Verwechslung hat eine Frau in Louisiana aus ihren Flitterwochen gerissen und ihr einen mehrtägigen Aufenthalt hinter Gittern beschert.

Sara Saucier hatte mit ihrem frisch gebackenen Ehemann eine Kreuzfahrtreise auf der Carnival Valor zur mexikanischen Insel Cozumel gemacht und war gerade auf dem Rückweg, als plötzlich Zollbeamte an ihre Kabinentür hämmerten, wie der Sender WVLA-TV berichtete. Sie warfen ihr vor, einen im November 2017 gemieteten Wagen nicht zurückgegeben zu haben.

Doch die Beamten hatten die falsche Person. Der Fehler lag bei einem Ermittler im Sheriffbüro der Gemeinde East Baton Rouge, der bei der Ausstellung des Haftbefehls das Geburtsdatum der falschen Sara Saucier eingegeben hatte. Bis das Missverständnis geklärt wurde, saß die Frau 36 Stunden lang in einem Gefängnis in New Orleans.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

„Ich dachte, dass ihnen der Fehler auffallen würde und sie mich gehen lassen würden“, sagte Saucier diese Woche in einem Interview. Doch als ihr trotz ihren Unschuldsbeteuerungen niemand zuhören wollte, wurde ihr irgendwann bewusst: „Ach du liebe Güte, ich werde wirklich noch eine Weile hier drin sein.“

Von der Jacht bis zum Megaliner: Diese Kreuzfahrtschiffe erobern 2020 die Weltmeere

Hilfssheriffs fiel der Fauxpas am Dienstag auf, als sie Saucier verlegten – noch am selben Nachmittag wurde sie freigelassen. Sie hatte seit Montagmorgen (Ortszeit) hinter Gittern gesessen. Sheriff Sid Gautreaux entschuldigte sich. Er wolle Maßnahmen ergreifen, damit so etwas nie wieder passiere, versprach er.

Quelle: dpa