Foto: Screenshot Facebook
Foto: Screenshot Facebook

Spektakuläre Bilder erreichen uns aus Nordamerika. Ein Eis-Tsunami tobt über den Eriesee und lässt das Wasser gefrieren. Durch starken Wind werden die riesigen Eisblöcke über das Ufer geschwemmt. Was für ein Natur-Schauspiel!

Die wochenlange Kälte hat in den USA und Kanada zahlreiche Flüsse und Seen in Eiswelten verwandelt. Teilweise sind die Temperaturen nachts bis auf unter minus 40 Grad gesunken und selbst tagsüber wurden in manchen Ortschaften kaum mehr als minus 30 Grad erreicht. 

Am Eriesee gesellt sich zuden eisigen Temperaturen zudem noch ein starker Wind hinzu. Das führt dazu, dass das Wasser erst zu Eis gefriert und dann durch die stürmischen Böen aufgewirbelt wird. Die Eisblöcke schieben sich übereinander, was zu spektakulären Videos an Land führt.

Seht euch die Eis-Tsunamis selbst an:

Und hier gibt es noch ein weiteres Beispiel:

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!