Foto: Nenov Brothers Images/Shutterstock.com (Symbolbild)
Foto: Nenov Brothers Images/Shutterstock.com (Symbolbild)

Mit vier Promille im Blut hat ein Mann in einem Supermarkt in Kerpen versucht, eine Melone zu klauen. Ein Mitarbeiter hatte am Freitagabend beobachtet, wie der 40-Jährige die Frucht in seinen Rucksack steckte.

Darauf angesprochen, habe der Mann sich offenbar ertappt gefühlt, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Er händigte dem Mitarbeiter eine Flasche Korn aus, die er wohl ebenfalls aus einem Regal genommen hatte. Im Rucksack fanden Polizisten später weitere Schnaps- und Bierflaschen, die zum Sortiment des Marktes gehörten.

Weil der Betrunkene keinen festen Wohnsitz hat, nahmen ihn die Beamten vorläufig fest. Er musste auf der Polizeiwache ausnüchtern.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)