Ein Autofahrer hat im baden-württembergischen Böbingen an der Rems ein älteres Ehepaar angefahren, Fahrerflucht begangen und seinen Wagen angezündet.

Der 29-Jährige war zu schnell gefahren und in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ein 84-jähriger Mann und seine 79 Jahre alte Frau, die am Fahrbahnrand liefen, wurden demnach am Mittwochabend von dem Auto erfasst und in ein Gebüsch geschleudert. Sie kamen schwer verletzt ins Krankenhaus.

Der Autofahrer fuhr noch einige Kilometer weiter, stellte sein Auto ab und zündete es an – wohl, um seine Tat zu vertuschen. Zu Fuß flüchteten er und sein Beifahrer durch die Felder und wurden dort von der Polizei geschnappt. Das Auto brannte komplett aus.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)