In Thüringen wird seit Samstag ein ehemaliges Gefängnis zum Verkauf angeboten. Der Wert der früheren Justizvollzugsanstalt von Gera wird auf der Internetseite des Liegenschaftsmanagements des Landes mit 298.000 Euro angegeben.

Das Angebot umfasst auf rund 7500 Quadratmetern die Gefängnismauer, das Hafthaus, das Pförtnergebäude sowie Parkplätze außerhalb der Einrichtung. Interessenten müssen ein Konzept vorlegen, wie sie die Immobilie künftig nutzen wollen. Zuvor hatte die „Ostthüringer Zeitung“ berichtet.

Knapp 300.000 Euro sind nicht gerade ein Schnäppchen, aber hey: Es gibt auf jeden Fall genügend Schlafzimmer! Da könnt ihr auch  mal den einen oder anderen Freund problemlos bei euch übernachten lassen. Unbd das sind nicht die einzigen Vorteile dieser ungewöhnlichen Immobilie: „Die angebotene Liegenschaft befindet sich fußläufig zum Stadtzentrum mit sehr guter Infrastruktur und Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel“, heuißt es in der Anzeige.

Die Haftanstalt war im Oktober 2017 geschlossen worden. Sie war 1946 auf dem Gelände einer früheren Brauerei eingerichtet worden. Zuletzt waren die Gefangenenzahlen kontinuierlich zurückgegangen.

Ursprünglich sollte die Einrichtung erst geschlossen werden, wenn die gemeinsam mit dem Land Sachsen betriebene Justizvollzugsanstalt in Zwickau fertig ist. Dies wird voraussichtlich nicht vor dem Jahr 2023 der Fall sein.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)