Hund bellt
Foto: Art_man/Shutterstock.com

Ein Hund hat einem Kleinkind in Hameln ein Stück Fleisch aus der Wange gebissen. Der Vorfall mit dem unbekannten Tier habe sich am Mittwochmorgen ereignet, teilte die Polizei in der niedersächsischen Stadt mit. Der zweijährige Junge spielte demnach im Vorgarten, als der Hund offenbar durch eine offene Pforte kam und ihn attackierte.

Die Mutter und die Großeltern befanden sich zu diesem Zeitpunkt bei offener Tür im Haus, aber in unmittelbarer Nähe des Kinds. Dessen Weinen alarmierte sie, der Großvater sah beim Hinauslaufen kurz einen etwa 40 Zentimeter großen, hellbraunen Hund. Nach Angaben der Polizei kam der schwerverletzte Junge in ein Krankenhaus in Hannover.

Nach ersten Ermittlungen der Beamten war ein derartiger Hund in der unmittelbaren Nachbarschaft im Ortsteil Afferde niemandem bekannt. Möglicherweise sei das Tier herrenlos unterwegs gewesen, hieß es.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(AFP)