Kind (1) will Hund streicheln, doch der beißt ins Gesicht – Krankenhaus

Ein Hund hat ein einjähriges Kind in Weimar ins Gesicht gebissen und schwer verletzt. Das Kind kam mit schweren Verletzungen in eine Klinik.
Rettungswagen Krankenwagen
Ein Rettungswagen im Einsatz. Foto: Marcel Kusch/dpa

Ein Hund hat ein einjähriges Kind in Weimar ins Gesicht gebissen und schwer verletzt. Die Eltern des Kindes hatten am Donnerstag auf das Tier eines Bekannten aufgepasst, wie die Polizei mitteilte.

Als der Hund unter dem Tisch schlief, krabbelte das Kind zu ihm und versuchte, ihn zu streicheln. Der kleine Mischlingshund biss das Kind daraufhin ins Gesicht. Es wurde mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Gegen die Eltern wurde eine Anzeige von Amtswegen wegen fahrlässiger Körperverletzung durch Unterlassen aufgenommen. Der Hund wurde seinem Besitzer übergeben.

Mehr News zum Thema:

dpa