Junge Mutter aus England muss wegen eines KFC-Burgers mehrfach not-operiert werden
Foto: unsplash/Hello I'm Nik

Die bekannten Fast-Food-Ketten übertreffen sich mittlerweile gegenseitig. Double- oder sogar Triple-Burger sind dabei keine Besonderheit mehr. Dass diese Burger nicht immer Genuss bedeuten, musste eine junge britische Mutter nun auf schmerzhafte Weise erfahren. Der Biss in ihren KFC-Burger endete für Holly Strevens in mehreren Not-Operationen.

Junge Britin berichtet über ihr Horror-Erlebnis

Die 34-Jährige aus Portsmouth bestellt sich nichtsahnend einen Hähnchen-Burger mit Rösti bei der beliebten Fast-Food-Kette KFC. Besonders in Großbritannien sind die sogenannten Hashbrowns (Röstis) in sämtlichen Gerichtvariationen beliebt. Dass der Burger für die junge Mutter zu hoch gestapelt ist, bemerkt sie jedoch erst, als sie ins Brötchen beißt.

>> Impfgegnerin leckt im Supermarkt Gegenstände ab – und lädt Video hoch <<

„Es fühlte sich furchtbar an… Ich muss meinen Mund beim Reinbeißen in den Burger zu weit aufgerissen haben“, erklärt Strevens gegenüber „Metro“. Das laute Knacken an ihrem Kiefergelenk habe sie sofort in unvorstellbare Schmerzen versetzt. Wenig später stellen die Ärzte fest, dass ihr Kiefergelenk eine Fehlfunktion aufweist.

Auch wenn die alleinerziehende Mutter sich inzwischen fünf Operationen unterzogen und sogar einen künstlichen Kieferersatz unter ihrer vom Ohrläppchen bis zur Augenbraue reichenden Narbe hat, leidet sie weiterhin an Beschwerden. Strevens meint, ihr Leben sei ruiniert. Selbst ihren Job als Bürokauffrau habe die alleinerziehende Mutter durch ihre ständigen Schmerzen verloren.

>> Schwarzer Pilz an den Lippen: Social-Media-Star mit Schock-Aufnahmen nach Corona-Erkrankung <<

Nach Not-OP: Britin fordert Umdenken von Fast-Food-Ketten

Nach diversen Operationen will Holly Strevens nun, dass ihre Torturen Konsequenzen für Fast-Food-Restaurants nach sich ziehen. Die Britin fordert, dass KFC und Co. die Größe ihrer Burger reduzieren, um andere Fast-Food-Liebhaber vor ihrem Schicksal zu bewahren.