Ein Autofahrer aus Ahlen hat bei einer Kontrolle einen Führerschein aus dem Staat „Kranien“ vorgelegt. Falls ihr euch nun Sorgen über euren Wissensstand macht: Keine Sorge, dieses Land existiert gar nicht.

Wie die Polizei des Kreises Warendorf am Donnerstag berichtete, war der 40-jährige bereits in der vergangenen Woche aufgefallen, weil das Licht an seinem Auto auffällig hell leuchtete. Bei der Kontrolle übergab der Mann dann einen fremdsprachigen internationalen Führerschein.

Fragen nach der Landesflagge von Kranien und wo sich denn dieses Land befinden würde, konnte der Ahlener nicht beantworten. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!