Meisterleistung in Chicago! Ein Pilot hat mit einem Kleinflugzeug eine Notlandung auf einer verkehrsreichen Stadtautobahn hingelegt. In der Folge sei es zu kilometerlangen Staus, aber zu keinen Kollisionen zwischen Autos und der einmotorigen Maschine gekommen, teilten die Behörden mit.

Der Pilot hatte laut der Feuerwehr einen Motorausfall gemeldet, woraufhin er im einsetzenden Stoßverkehr am Freitagabend auf den Richtung Süden verlaufenden Spuren der Schnellstraße Lake Shore Drive notlanden musste. Er und ein Passagier flogen noch unter einer Fußgängerbrücke hinweg, ehe die Maschine in der Nähe eines Kongresszentrums aufsetzte. Verletzt wurde niemand.

Mehr als eine Stunde nach der Notlandung schoben Einsatzkräfte das Kleinflugzeug auf eine Parkanlage und gaben drei von vier Fahrspuren damit wieder frei. Die Maschine vom Typ Ercoupe 415-D war nach der Teilnahme an einer Flugshow in Oshkosh im Staat Wisconsin auf dem Weg nach Ohio gewesen, wie ein Sprecher der Stadt Chicago mitteilte.

(dpa)