Keimbelastung! Bekanntes Kosmetik-Unternehmen ruft Make-up zurück

Ekelalarm beim Schminken! Ein deutsches Kosmetikunternehmen ruft ein beliebtes Make-up zurück – Keimbelastung!
Make-up.
Make-up. Foto: New Africa/Shutterstock
Make-up.
Make-up. Foto: New Africa/Shutterstock

Make-up-Nutzer sollten Acht geben: Ein Produkt der Marke Asam Beauty wurde von dem deutschen Unternehmen mit Sitz in Unterföhring (Bayern) zurückgerufen. In mehrere Chargen wurde eine erhöhte Keimbelastung festgestellt. Vertrieben wird das besagte Make-up auch bei der Drogeriekette DM. Die mit einem Keim belasteten Chargen wurden aktuell allerdings nur in österreichischen DM-Filialen nachgewiesen. Deutsche Kunden, die das Produkt online geshoppt haben, könnten aber auch vom Rückruf betroffen sein.

Produktrückruf bei Asam Beauty: Dieses Make-up ist betroffen

Nutzer der folgend aufgeführten Make-ups sollten besser die Finger von ihrer Foundation lassen, das Produkt gegebenenfalls beim Händler zurückgeben. Wie Asam Beauty mitteilt, werde der Kaufpreis erstattet. Die Chargennummern sind auf der Rückseite der Umverpackung zu finden.

Zwei verschiedene Produkttypen sind betroffen: 

  • M. Asam Magic Finish Supercharge Serum; Foundation 30 ml 360 true beige, Chargennummer: 150CC0101
  • M. Asam Magic Finish Supercharge Serum; Foundation 30 ml 120 soft ivory, EAN 4049639427303; Chargennummern: 145CC0101 und 178BC01

Besitzer der betroffenen Produkte sollten diese laut Asam Beauty keinesfalls weiter nutzen, da mit der erhöhten Keimbelastung „verbundene Gesundheitsgefahren“ nicht ausgeschlossen werden könnten. Konkrete Angaben zu Gesundheitsrisiken machte das Unternehmen nicht.