Rettungswagen Krankenwagen
Foto: Marcel Kusch/dpa

Ein 18-Jähriger ist im thüringischen Sondershausen beim Urinieren von einer fünf Meter hohen Stadtmauer gestürzt.

Der Mann starb an seinen Verletzungen, sagte eine Polizeisprecherin in Nordhausen der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag. Die Ermittler gehen von einem Unglück aus, ein Fremdverschulden sei ausgeschlossen. Wie es zu dem Sturz kommen konnte, blieb unklar.

Laut Sprecherin habe sich der 18-Jährige mit Bekannten am späten Mittwochnachmittag an der Stadtmauer aufgehalten. Ob die Bekannten zum Unglückszeitpunkt ebenfalls auf der Mauer waren, müsse noch ermittelt werden. Zudem werde geprüft, ob der 18-Jährige im Vorfeld Alkohol getrunken hat.

Quelle: AFP