Foto: Shutterstock/FlashMovie
Foto: Shutterstock/FlashMovie

Beim Spielen in einem alten Auto im österreichischen Lustenau ist ein Junge schwer verletzt worden. Ein Polizist reanimierte den Dreijährigen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Der Junge habe vermutlich ein Feuerzeug gefunden und damit in dem nicht mehr zugelassenen und im Garten abgestellten Wagen gespielt. Dabei habe wohl ein Stoffsitz Feuer gefangen, der gesamte Innenraum des Autos sei innerhalb kurzer Zeit voller Rauch gewesen.

Der Vater holte den bewusstlosen Jungen Polizeiangaben zufolge am Dienstagnachmittag aus dem Wagen und rannte mit ihm auf die Straße. Dort hielten mehrere Menschen einen gerade vorbeifahrenden Streifenwagen an.

Ein Beamter reanimierte den Jungen nach dem tragischen Unfall dann. Der Dreijährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sein Zustand war zunächst kritisch.

Quelle: dpa