Foto: Shutterstock/Petia_is
Foto: Shutterstock/Petia_is

Tauchgang mit Folgen: Am späten Samstagabend ging ein 12-Jähriger im Nordbad im Münchner Stadtteil Schwabing unter Wasser. Und mit klarer Sicht konnte er dort ein Pärchen beim Geschlechtsverkehr erspähen.

Sie konnten es offenbar nicht abwarten bis Zuhause, rissen sich die Badeklamotten vom Leib und gingen bis zum Äußersten. Schnell verließ der Junge das Außenbecken und berichtete seiner Mutter. Die informierte den Bademeister und der wiederum die Polizei.

Laut Angaben der Behörde handelt es sich bei dem Liebespaar um einen 34-Jährigen und eine 35-Jährige aus München. Gegen beide wird nun wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses und sexuellen Missbrauch eines Kindes ermittelt, da sie sexuelle Handlungen vor dem Jungen vornahmen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!