Krankenwagen
Foto: Jörg Hüttenhölscher / shutterstock.com

Eine junge Frau ist in Würzburg von einer Mainbrücke gesprungen – ihrem in den Fluss gefallenen Rucksack hinterher.

Die Wasserwacht brachte die 20-jährige Französin, die sich auf das Fundament eines Brückenpfeilers gerettet hatte, am Dienstagabend mit einem Boot zurück ans Ufer, wie die Polizei mitteilte.

Besorgte Passanten hatten Polizei und Feuerwehr alarmiert, nachdem sie die Frau in den Fluss springen sahen. Rund 40 Minuten später holten die Einsatzkräfte die durchnässte, aber unverletzte Frau zurück ans Ufer.

Es sei wohl „glücklichsten Umständen“ zu verdanken, dass sie sich auf das Fundament des Brückenpfeilers habe retten können, schrieb die Polizei. In dem Bereich der alten Mainbrücke kommt es demnach durch ein Wasserkraftwerk, das Wehr und eine Schleuse zu lebensgefährlichen Unterströmungen. Ihren Rucksack konnte die 20-Jährige bei der waghalsigen Aktion übrigens aus dem Wasser fischen. (dpa)