Foto: Screenshot Youtube
Foto: Screenshot Youtube

Auf dieser Welt fängt jeder einmal klein an. Im Job, in der Schule – und beim Autofahren. Und natürlich kann nicht alles auf Anhieb klappen. Das veranschaulicht ein Video aus der chinesischen Stadt Xuancheng ganz gut.

Eine Überwachungskamera hat nämlich irre Szenen aufgenommen. Zu sehen sind vier parkende Autos, drei davon eingepackt in Schutzhüllen, sowie ein dunkles Gefährt, das gerade um die Ecke biegt. Zwei Parkplätze sind offensichtlich noch frei. Den Wagen dort zu parken, wäre jedoch wahrscheinlich zu einfach.

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Video laden

Stattdessen steuert die Autofahrerin – nach Informationen von „Newsflare“ eine Dame, die noch nicht wirklich lange in Besitz des Führerscheins ist – genau auf eines der stehenden Gefährte zu, schiebt es aus der Parklücke, rammt dabei noch ein weiteres Auto und bleibt zunächst stehen.

Anscheinend muss die Position aber noch einmal korrigiert werden. Also legt die Fahrerin plötzlich den Rückwärtsgang ein, schießt aus der Parklücke und landet mitten in der Mauer, die nur wenige Meter von den Stellplätzen entfernt ist. Als sonderlich stabil erweist sie sich nicht – und zerbricht. Anschließend ist der Clip vorbei.

Es fängt eben jeder einmal klein an.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!