Junge (8) verschwindet am See – dann wird er leblos unter Wasser entdeckt

Am Inselsee in Scharnebeck ist ein acht Jahre alter Junge am Montag ums Leben gekommen. Er war beim Spielen am Wasser verschwunden – beim Rettungseinsatz konnte sein Körper nur noch leblos entdeckt werden.
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa

Ein acht Jahre alter Junge ist am Montag am Inselsee in Scharnebeck (Niedersachsen) beim Baden tödlich verunglückt. Er war mit seiner Familie aus Lüneburg an den See gekommen, hatte dort am Ufer gespielt und war dann verschwunden, wie die Polizei Lüneburg am Abend mitteilte.

>> Junge (15) ertrinkt in Bremen – Gaffer behindern Retter <<

Polizei, Feuerwehr und DLRG rückten mit Rettungswagen und Tauchern aus. Eine gute halbe Stunde nach Eingang des Notrufes der Familie wurde der leblose Junge unter Wasser entdeckt. Nach Angaben einer Polizeisprecherin kam er „unter Reanimation“ in ein Klinikum, wurde am späteren Abend aber für tot erklärt.

>> Nichtschwimmer ertrinkt bei Ausflug mit aufblasbarer Badeinsel <<

dpa