Corona-Impfung
Foto: Bernd Weißbrod/dpa

Mit der Corona-Pandemie kam es zu vielen kruden Ideen von Verschwörungstheoretikern. Entsprechend gibt es auch viele zum Thema Impfung. Eine neue Idee sorgt dabei für Irritation – es geht um den Wert des Spermas von Ungeimpften.

Sich gegen Corona impfen zu lassen? In der Welt vieler Verschwörungstheoretiker und Impf-Gegner ist das undenkbar. Vorteile, ungeimpft zu bleiben, gibt es in den Augen jener viele. Dabei geht es buchstäblich auch unter die Gürtellinie.

Denn die neueste Vermutung von Impf-Gegnern ist, dass der Wert des Spermas von Ungeimpften künftig extrem steigen wird. Unter anderem auf Twitter und Reddit wird darüber diskutiert.

>> Impfgegnerin leckt im Supermarkt Gegenstände ab – und lädt Video hoch <<

Gold oder Bitcoin – was ist das Sperma Ungeimpfter wert?

In einer Veröffentlichung wird schon die Frage gestellt: „Ist Sperma von Ungeimpften wirklich der neue Bitcoin?“. Andere sprechen davon, dass Sperma zum neuen Gold werden könnte. Im Grunde geht es laut Einschätzung der Impfgegner darum, dass nur Ungeimpfte wirklich gesund seien und für die Fortpflanzung das Sperma ungeimpfter Männer präferiert werde. Ihre Theorie: Samenspender, die sich nicht gegen das Coronavirus haben impfen lassen, könnten sich eine goldene Nase verdienen.

>> Corona-Medikament: Sorgt Molnupiravir für den Durchbruch? <<

Theorie der Verschwörungstheoretiker werden belächelt

Von den meisten gibt es aber nur Kopfschütteln für diese Aussagen – oder es wird mit großer Ironie auf die Einschätzung der Verschwörungstheoretiker reagiert. Mittlerweile gibt es schon erste Memes, in denen über die Einschätzung der Impf-Gegner mehr oder weniger subtil gespottet wird.

Allerdings hat es im Zuge der Corona-Krise tatsächlich eine Veränderung der preislichen Lage auf dem Samenspender-Markt gegeben. Aber keine Sorge, im direkten Zusammenhang zu Impfung oder Nicht-Impfung steht diese nicht. Aufgrund der Pandemie gab es einfach weniger Samenspenden – und dadurch ist der Preis angestiegen.

>> Andere Symptome als bei Ungeimpften – so können Geimpfte eine Corona-Infektion erkennen <<