Foto: Gaspar Janos / Shutterstock.com (Symbolfoto)
Foto: Gaspar Janos / Shutterstock.com (Symbolfoto)

Der letzte Abend ihres Urlaub-Aufenthaltes im süditalienischen Badeort Sorrento war schon angebrochen, als Hotelangestellte eine britische Touristin zunächst betäubten und anschließend vergewaltigten. Dieses Verbrechen hatte sich zwar schon im Oktober 2016 ereignet, doch erst jetzt wurden fünf Tatverdächtige identifiziert und verhaftet.

Das meldet die Zeitung „Il Mattino“ und nennet sogar die Namen der betreffenden Personen: Antonino M., David G. G., Fabio De V., Raffaele R. und Francesco D. – durchweg aktuelle oder ehemalige Mitarbeiter des Hotels an der Südküste des Golfs von Neapel.

Den Angaben der Polizei zufolge hätten zwei Barmänner der Frau und ihrer Tochter einen Drink, in dem ein Schlafmittel gelöst war, angeboten. Die Mutter trank und davon fiel in Ohmacht. Anschließend seien mindestens zehn Männer über die etwa 50-Jährige hergefallen. Die Tochter sei nicht zu Schaden gekommen.