Bei einem illegalen Autorennen in Rhede im Kreis Borken hat einer der Fahrer am Sonntagabend die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, ist durch eine Mauer gekracht und im Vorgarten eines Hauses gelandet.

Zuvor waren drei Männer im Alter von 21, 25 und 29 Jahren mit überhöhter Geschwindigkeit nebeneinander her gefahren und hatten sich gegenseitig überholt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der älteste Fahrer verlor bei einem Manöver die Kontrolle, überfuhr eine Mittelinsel, streifte eine Straßenlaterne und durchbrach dann die Mauer. Dabei wurde er leicht verletzt. Nach Schätzungen der Polizei entstand ein Sachschaden von rund 12.000 Euro. (dpa)