Foto: Instagram / waidfraeulein
Foto: Instagram / waidfraeulein

Auf den ersten Blick wirkt sie wie eine normale junge Frau. Sinah Marie ist 25 Jahre alt, studiert BWL, wohnt mit ihrem Freund und den gemeinsamen Hunden in einem Dorf bei Malente (Schleswig-Holstein). Doch das Hobby der werdenden Mutter ist alles andere als gewöhnlich und sorgt im Internet für Unmut: Sie geht gerne jagen und postet Fotos der toten Tiere.

Ganz egal, welches Tier sie gerade erlegt hat, sie macht keinen Hehl aus ihrer Leidenschaft. Zu sehen sind ihre „Trophäen“ auf ihrem Instagram-Kanal „waidfraeulein“, der mittlerweile über 13.000 Abonnenten zählt.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Die 25-Jährige verteidigt zudem auch ihr Handeln in Bezug auf die sozialen Netzwerke, das mit Sicherheit nicht alltäglich ist: „Ob es nun ethisch korrekt ist Erlegungen, die in unser Kulturlandschaft nötig sind zu posten, muss jeder selbst entscheiden. Ich finde es nicht verwerflich, weil ich nur das darstelle, was ohnehin passieren muss.“ Auseinandersetzungen und Kritik könne sie akzeptieren, blinden Hass dagegen nicht.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!