Foto: Polizei Arizona und OgnjenO/shutterstock
Foto: Polizei Arizona und OgnjenO/shutterstock

Die heißen Sommertemperaturen steigen dem ein oder anderen von uns gerne mal zu Kopf. Ähnlich ging es offenbar einem Mann in den USA. Weil es ihm zum Laufen zu warm war, klaute er kurzerhand einen Rettungswagen.

Dies teilte die Polizei Arizona (USA) in einem Statement mit. Demnach musste sich der 37 Jahre alte Todd Shell in der vorigen Woche in einem Krankenhaus in Mesa behandeln lassen, weil er zu stark unter der Hitze im Südwesten der Staaten litt. 

Richtig abkühlen konnte er sich im Krankenhaus jedoch scheinbar nicht. Denn wie die Polizei weiter mitteilte, ergriff Shell die Chance, sich einen gerade vorgefahrenen Rettungswagen zu schnappen und mit ihm davonzubrausen.

Die Beamten spürten den 37-Jährigen mithilfe des eingebauten GPS-Peilsenders auf und nahmen ihn fest. Auf seine Tat angesprochen begründete Shell seinen Diebstahl damit, dass er sich ein Sandwich kaufen wollte, es ihm jedoch zu heiß war, zu laufen. Er hätte vorgehabt, den Krankenwagen im Anschluss wieder zurückzubringen.

Zwar konnte das Fahrzeug unbeschädigt zurückgebracht werden, um eine Anzeige kam der hungrige Dieb jedoch nicht herum.