Hubschrauberabsturz nördlich von Melbourne: Alle Insassen sterben, Ursache unklar

Bei einem Hubschrauberabsturz in Australien nahe Melbourne starben alle fünf Insassen. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich besonders schwierig.
Hubschrauberabsturz Melbourne
Bei Melbourne stürzte ein Hubschrauber mit fünf Insassen ab. Foto: James Ross/dpa
Hubschrauberabsturz Melbourne
Bei Melbourne stürzte ein Hubschrauber mit fünf Insassen ab. Foto: James Ross/dpa

Etwa 800 Meter ragt der Moint Disappointment am südlichen Ende der Great Dividing Range in Australien in die Höhe. Nahe diesem Ausflugsziel kam es am Donnerstag zu einem tragischen Unglück.

Dort ist ein Hubschrauber mit fünf Menschen an Bord abgestürzt. Alle Insassen seien bei dem Unglück ums Leben gekommen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Unfall hatte sich am Morgen nördlich der Metropole Melbourne in dichtem Buschland in der Nähe des Mount Disappointment ereignet.

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig, weil das unwegsame Gebiet nur schwer zu erreichen war und kein Rettungshelikopter in der Nähe landen konnte. Bulldozer und ein Bagger seien erforderlich gewesen, um den Weg zur Absturzstelle freizumachen, hieß es.

Der Hubschrauber war von Melbourne unterwegs nach Ulupna im Norden des Bundesstaates Victoria. Die Unfallursache war noch unklar. Es handele sich um das schwerste Unglück der zivilen Luftfahrt in der Region seit Jahrzehnten, berichtete die Nachrichtenagentur AAP.

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

dpa