Foto: Screenshot Twitter / Bryce Mitchell
Foto: Screenshot Twitter / Bryce Mitchell

Achtung, nichts für schwache Nerven! UFC-Kämpfer Bryce Mitchell hat sich bei einem Heimwerker-Unfall übel verletzt. Seinen Fans lieferte er Details, die man(n) eigentlich nicht wissen möchte – inklusive Beweisfoto.

UFC-Kämpfern wird gerne nachgesagt, dass sie harte Kerle seien. Beim Kampf im Käfig ist fast alles erlaubt, nicht selten kommt es zu blutigen Auseinandersetzungen. Was Bryce Mitchell nun allerdings passiert ist, dürfte selbst hartgesottene UFC-Fans schockieren. Wie der 23-Jährige via Twitter bekanntgab, habe er sich seinen eigenen Hodensack halbiert. Zum Beweis zeigte er auch gleich ein Foto von seiner blutgetränkten Unterhose.

Die detaillierte Erklärung für den Unfall lieferte er gleich hinterher. „Ich habe ein Brett über meinen Kopf gehalten und hatte einen Akkubohrer in meiner Hose. Als ich das Brett ausgemessen habe, ging der Bohrer los und verfing sich in meinen Hoden.“ Kurzerhand seien diese so halbiert worden. Ein Foto könne er davon natürlich nicht posten, aber wenn sich seine „Nüsse“ wieder erholt hätten, würde er wieder trainieren gehen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!