In der indischen Stadt Ahmedabad ist es zu einem tragischen Unglück in einem Freizeitpark gekommen. Der Schwing-Arm einer Riesenschaukel ist im laufenden Betrieb abgebrochen und hat dutzende Menschen mit in die Tiefe gerissen. Videoaufnahmen zeigen den Unfall.

Es sind schreckliche Szenen, die sich derzeit über die sozialen Netzwerke und Videoplattformen im Netz verbreiten. Handyaufnahmen zeigen, wie der Schwing-Arm der Riesenschaukel „Discovery“ plötzlich durchbricht, gegen den Aufbau des Fahrgeschäftes kracht und anschließend zu Boden stürzt. Mit an Bord: Dutzende Menschen, die sich eigentlich nur vergnügen wollten.

Wie die britische Tageszeitung „Daily Mail“ berichtet, soll ein tragendes Kabel gerissen sein, als sich die mit 31 Personen voll besetzte Schaukel etwa sechs Meter über dem Boden befand. Es habe zwei Tote gegeben, 29 Menschen sollen verletzt sein. Bei drei Fahrgästen sei der Zustand zudem kritisch.

Auf weiteren Videoaufnahmen, die wir euch hier nicht zeigen wollen, ist zu sehen, wie schreiende und zum Teil eingeklemmte Menschen mit schweren Verletzungen aus dem Fahrgeschäft befreit werden. Es herrscht Panik und Entsetzen.

Verantwortliche der Betreiberfirma des Fahrgeschäfts sollen laut „Daily Mail“ bereits festgenommen worden sein. Die Polizei habe zudem angekündigt, ein Verfahren wegen fahrlässiger Tötung einzuleiten.