Horror-Unfall auf B462: Zwei Tote bei Unfall mit vier Autos

Bei einem heftigen Unfall auf der Bundesstraße 462 im Landkreis Rottweil sind am Freitagabend zwei Menschen ums Leben gekommen. Das bestätigte ein Sprecher der Polizei in Konstanz. An der Unfallstelle waren fünf RTW, drei Notärzte, ein Rettungshubschrauber und die Feuerwehr Dunningen und Feuerwehr Schramberg mit 32 Mann im Einsatz.
Zwei Tote bei Unfall auf der B462
Foto: Andreas Maier/dpa

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 462 im Landkreis Rottweil sind am Freitagabend zwei Menschen gestorben. Das bestätigte ein Sprecher der Polizei in Konstanz.

Der Unfall ereignete sich zwischen Dunningen Ost und Mitte. Mehrere Fahrzeuge waren  beteiligt. Zur Identität der Toten, zum Hergang des Unfalls und zu weiteren Details gab es zunächst keine Angaben.

Eine Frau und ein Mann sterben am Unfallort

Laut Polizeibericht waren ein 3er BMW mit Anhänger, ein Renault Clio, ein Renault Kadjar sowie ein Renault Traffic am tragischen Unfall beteiligt. Die 21 Jahre alte Beifahrerin des BMW und der 37 Jahre alte Fahrer des Renault Clio erlitten tödliche Verletzungen und verstarben noch an der Unfallstelle.

2 Tote bei Unfall auf der B462

Nach dem Unfall kämpften sich Helfer durch das Trümmerfeld auf der Bundesstraße. Foto: Andreas Maier/dpa

Der 24 Jahre alte Fahrer des BWM wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Außerdem wurde die 54 Jahre alte Fahrerin des Renault Kadjar leicht verletzt. Der 28 Jahre alte Fahrer des Renault Traffic hingegen blieb bei der verhängnisvollen Karambolage unverletzt.

Zahlreiche Helfer vor Ort

An der Unfallstelle waren fünf RTW, drei Notärzte, ein Rettungshubschrauber und die Feuerwehr Dunningen und Feuerwehr Schramberg mit 32 Mann im Einsatz. Zur Klärung des Unfallhergangs kam auch ein Sachverständiger vor Ort.

>> Auto gerät in Gegenverkehr – Lastwagenfahrer stirbt bei Unfall auf B1 <<

Die B462 war zur Unfallaufnahme und zur Bergung der beteiligten Fahrzeuge bis 23.30 Uhr voll gesperrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 65.000 Euro.

>> Drei Verletzte: Kleinbusfahrer pennt ein und crasht in Lkw <<

dpa