Unter großem Schock steht die US-amerikanische Tennisspielerin Stephanie Reece. Der Grund: eine Horror-Tat ihres Ex-Mannes. Michael Hunn soll die gemeinsamen Kinder im Schlaf ermordet und sich anschließend selbst das Leben genommen haben.

Wie die „New York Post“ berichtet, fand die Polizei die drei Leichen am vergangenen Freitag in Hunns Haus nordwestlich von Indianapolis. „Ich werde nie in der Lage sein zu erklären, warum das passiert ist. Es ist ein tragisches Ereignis, wir sehen sowas allzu oft und können trotzdem nicht sagen, warum diese Dinge passieren“, wird ein Polizist zitiert.

Der Hintergrund dieser Grausamkeit ist noch unklar. Fest steht nur, dass die beiden Teenager leblos in ihren Betten gefunden wurden, ihr Vater mit einer Schusswaffe in der Hand davor.

Reece und Hunn waren 17 Jahre lang verheiratet, ließen sich im vergangenen November aber scheiden. Anschließend teilten sie sich das Sorgerecht. Zu Problemen kam es dennoch. Über einen gewissen Zeitraum habe Hunn viel Alkohol getrunken. Zudem soll er im August die Zahlung des Kindergeldes versäumt haben.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!