Foto: Lakeview Images/shutterstock
Foto: Lakeview Images/shutterstock

Eine Dogge, die an ein Leckerli gelangen wollte, hat in Reichenbach in Sachsen einen Wohnungsbrand ausgelöst.

Wie die Polizei mitteilte, stützte sich der Hund am Montag auf dem Küchenherd ab, um das Leckerchen zu ergattern, das auf einem Holzbrett lag. Dabei schaltete sich die Herdplatte an, setzte das Holzbrett in Flammen – und schließlich brannte auch der Küchenschrank.

Sanitäter versorgten drei Hausbewohner, die vermutlich giftiges Rauchgas einatmeten. Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 20.000 Euro. Die Dogge sei mit dem Schrecken davon gekommen, betonte die Polizei.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)