Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa

Mit hochmotorisierten Sportwagen sollen sie als Teil eines Hochzeitskorsos zwischen Frankfurt und Wiesbaden verkehrswidrig und viel zu schnell unterwegs gewesen sein: Gegen vier Fahrer im Alter von 25 bis 39 Jahren seien daher Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.

Das teilte die Polizei in Wiesbaden am Sonntag mit. Die Männer aus Frankfurt sollen am Samstagnachmittag auf der A66 andere Wagen ausgebremst, rechts überholt oder blockiert haben.

Wie die „Frankfurter Neue Presse“ berichtet, waren vor allem Luxusautos in die Aktion verwickelt:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Ab Höhe der Rastanlage Weilbach sollen sie sich laut Polizei dann ein Rennen geliefert haben. Zuvor hätten sie den nachfolgenden Verkehr stark abgebremst, indem sie nebeneinander fuhren.

>> Illegales Autorennen: Unfall endet tödlich – Ferrari in drei Teile zerrissen <<

Andere Autofahrer hatten deswegen Notrufe abgesetzt. Die vier Fahrzeuge konnten im Zuge einer Fahndung später in Wiesbaden ausfindig gemacht werden, wie die Polizei weiter mitteilte. Die Fahrzeuge und Führerscheine der Männer wurden beschlagnahmt.

>> Zahl illegaler Autorennen steigt: „Raserphänomen extreme Ausprägung der Rücksichtslosigkeit“ <<

Quelle: dpa