Eine hochschwangere Frau ist am Samstag in London erstochen worden. Das Baby der 26-Jährigen kam noch am Tatort auf die Welt und überlebte schwer verletzt.

Es ist nach Angaben von Scotland Yard im kritischen Zustand in einem Krankenhaus. Ein 37-Jähriger Mann sei wegen Mordverdachts festgenommen worden, teilte die Polizei mit.

Die Frau, die am Tatort starb, soll im achten Monat schwanger gewesen sein. Scotland Yard sprach am Abend von einer „grauenhaften Tat“. Sie geschah in der Nacht zum Samstag in Croyden südlich von London. (dpa)