Autofahrer rast durch Mauer in Supermarkt
Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Ein Mann ist am Sonntag mit seinem Auto durch die Mauer eines Einkaufsmarktes in der Nähe von Hannover gerast und erst im Innenraum zum Stehen gekommen. Der schwer verletzte Fahrer sei wenig später im Krankenhaus gestorben, sagte eine Polizeisprecherin.

Die Statik des Gebäudes werde nun mit Unterstützung des Technischen Hilfswerks (THW) überprüft. Dies könne sich bis Montag hinziehen, sagte die Sprecherin.

>> Lüdenscheid: Spektakulärer Unfall – Autofahrer rast in Ampel und Bushaltestelle <<

In dem Einkaufszentrum in Hemmingen sind ein großer Supermarkt, ein Friseur, eine Apotheke und weitere Geschäfte untergebracht. Es gebe keine Brems- oder Schleuderspuren, teilte die Polizei mit. Daher spreche die Spurenlage dafür, dass der Mann suizidale Absichten gehabt habe.

Habt ihr suizidale Gedanken oder habt ihr diese bei einem Angehörigen/Bekannten festgestellt? Hilfe bietet die Telefonseelsorge: Anonyme Beratung erhält man rund um die Uhr unter den kostenlosen Nummern 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222. Auch eine Beratung über das Internet ist möglich unter www.telefonseelsorge.de.

Quelle: dpa